Kinematic Taping für die untere Körperhälfte

Kinematic Taping®, der Quantensprung im elastischen Taping: „funktioneller geht’s nicht!“ Kinesiologisches Taping mit dem Kinematic Taping® Concept ist als einziger internationaler Anbieter kompatibel mit allen gängigen Prinzipien der Medizin und Physiotherapie inkl. ICF der WHO und dem 2008 Standards Document der IFOMPT. Mit funktionellem Taping profitieren die Manuelle bzw. Orthopädische Manipulative (Physio-)Therapie (OMT) enorm: schnellere, mehr und anhaltende Behandlungserfolge. Merkmale des Kinematic Taping Konzepts sind: Struktur bzw. Bewegungsrichtung spezifisch, neuro-muskulo-skelettal umfassend, befund- und behandlungsorientierte Ausgangstellungen, variabler Tape Stretch, Evidenz-basiert und Praxis-basierter Evidenz. Philosophien der Angewandten Kinesiologie (AK) werden in diesem Seminar nicht angewandt.

Inhalt

  • Erklärungen und Evidenz
  • Klinische Syndrome der unteren Körperhälfte
  • Taping als effektive therapeutische Ergänzumg zur Behandlung und zum Training
  • Muskelläsion: Akute Verletzungen der Triceps surae mit Tests, Techniken, Übungen und spezifisches Taping
  • Traumatisch bedingte Gelenkproblematik: Knie Instabilitäten mit Tests, Techniken, Übungen und spezifisches Taping für muskuläre und artikuläre Komponenten
  • Nicht-traumatische Gelenkproblematik: Anteriore Knieschmerzen mit Tests
  • Hüft-Leistenbeschwerden mit Tests, Techniken, Übungen und spezifisches Taping für neurale, muskuläre und artikuläre Komponenten
  • Beckendysfunktionen/-torsionen mit Tests, Techniken, Übungen und spezifisches Taping

Kursdaten

22.02 - 23.02.2019 Fr, Sa JL 472,00 EUR Details | Anmeldung

Kein passendes Kursdatum gefunden?

Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und erhalten Sie eine Benachrichtigung, sobald neue Kursdaten zu diesem Kurs hinzugefügt werden.

asca
emr

Unsere Weiterbildungen und Kurse entsprechen den Anforderungen der Fort- und Weiterbildungsordnung des EMR und asca.