Ausbildung Diplom Osteopath Sport

Sportosteopathie gewinnt im Leistungs- und Hochleistungssport zunehmend an Bedeutung. Speziell im Leistungs- und Hochleistungssport wird sie als präventive, trainings- und wettkampfbegleitende Behandlungsmassnahme eingesetzt, jedoch auch als rehabilitierende Massnahme nach Überlastungssyndromen. Systematische, funktionelle und strukturelle Dysbalancen sollen erkannt und ausgeglichen werden. Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Trainern, Ärzten, Physiotherapeuten, Masseuren, Athletiktrainern, Sportpsychologen sowie Reha- und Konditionstrainern soll eine Verbesserung des Zusammenwirkens der körperlichen und mentalen Systeme von Sportlern/Patienten ermöglicht werden. Es wird eine Balance angestrebt, welche die Basis für ein hohes Leistungsniveau und eine geringe Verletzungsanfälligkeit ist. Die osteopatischen Behandlungen sollen Athleten vor einschränkenden Adhäsionen, Verkürzungen und Funktionsverlusten in verletztem Gewebe bewahren. Die grösstmögliche funktionelle Biomechanik ist das Ziel, damit sich die körpereigene Physiologie optimal ausdrücken kann. Aber auch das Immunsystem und die allgemeine vegetative Reaktionslage der Sportler soll verbessert werden. Denn nur so lassen sich (Höchst-)Leistungen erzielen. Wenn Du Dich dazu entschlossen hast dich auf den Bereich Sportosteopathie zu konzentrieren, um (Leistungs)sportler zu behandeln, dann musst du dich mit deren sportartspezifischen Belastungsmustern und den möglichen Krafteinwirkungen ihrer Sportart bestens auskennen. Du benötigst dazu umfassende und tiefgreifende Kenntnisse der Trainingslehre und Sportwissenschaft. Nur so wirst du in der Lage dazu sein, Trainingsreize und körperliche Belastung mit in die osteopathische Behandlung einfliessen lassen. Und nur so kannst du dich den akuten oder chronischen Beschwerden und Verletzungen deiner Sportler annehmen, ihnen dabei helfen ihren eigenen Ansprüchen gerecht zu werden und ihre Höchstleistung zu erzielen. Wir haben uns viele Gedanken gemacht, wie wir dich für die Arbeit in diesem Bereich optimal vorbereiten können. Die 2-jährige praxisorientierte Ausbildung mit dem Abschluss Diplom Sportosteopath vermittelt dir alle nötigen Kenntnisse, um Athleten erfolgreich und zielführend behandeln zu können. Aufbauend auf den im Studium der Osteopathie erworbenen Kenntnissen, wirst du weiterführende wesentliche Kompetenzen erwerben, die für eine Behandlung von Sportlern im Profi-, Leistungs-, und Breitensport unverzichtbar sind. Ausbildungsinhalte sind beispielsweise die Vermittlung einer ganzheitlichen Denkweise anhand welcher die Probleme der Sportler aus der Sportosteopathischen Perspektive beurteilt werden sollen. Dabei werden sporttypische, orthopädischtraumatologische Vernetzungen wie viszerale, parietale und craniosacrale Aspekte berücksichtigt.

Inhalt

  • Einführung Sportosteopathie + Viszerale Therapie die Leber im Sport
  • Behandlung der Diaphragmen im Sport+ Supplementierung bei Verletzungen
  • Sportverletzungen behandeln aus osteopatischer Sicht
  • General Osteopathic Technique + Venolymphatische Punkte nach Chapman
  • Behandlung der Zentraline / Faszialstreching
  • Die Schlüsseldysfunktion in der Sportosteopathie
  • Diagnostik aus der TCM zur Auswahl osteopathischer Techniken + Einsatz des Speederboard in der Sportosteopathie
  • Osteopathische Diagnostik und Technikauswahl im Sport
  • Tapen in der Sportosteopathie / Viszerale Therapie Darm
  • Cranio Sakrale Therapie im Sport
  • FDM im Sport + Osteopathisches Denken
  • Impulstechniken im Sport
  • Lauf-/Bewegungsanalysen

Praxisteil: Patienten-Demonstration durch den Dozenten sowie Untersuchung und manuelle Behandlungstechniken in Kleingruppen unter Aufsicht des Dozenten. Praktisches Üben.

Bemerkung

Abschluss Titel: Osteopath D.O Sport. Die einzelnen Module (3-tägige Blöcke) werden einzeln berechnet.

Kursdaten

18.05 - 24.05.2025
Mi, Do, Fr, Sa, So
18.05.2023
Do
09:00 - 17:00
19.05.2023
Fr
09:00 - 17:00
20.05.2023
Sa
09:00 - 17:00
15.06.2023
Do
09:00 - 17:00
16.06.2023
Fr
09:00 - 17:00
17.06.2023
Sa
09:00 - 17:00
01.09.2023
Fr
09:00 - 17:00
02.09.2023
Sa
09:00 - 17:00
03.09.2023
So
09:00 - 17:00
28.09.2023
Do
09:00 - 17:00
29.09.2023
Fr
09:00 - 17:00
30.09.2023
Sa
09:00 - 17:00
17.11.2023
Fr
09:00 - 17:00
18.11.2023
Sa
09:00 - 17:00
19.11.2023
So
09:00 - 17:00
26.01.2024
Fr
09:00 - 17:00
27.01.2024
Sa
09:00 - 17:00
28.01.2024
So
09:00 - 17:00
06.03.2024
Mi
09:00 - 17:00
07.03.2024
Do
09:00 - 17:00
08.03.2024
Fr
09:00 - 17:00
05.04.2024
Fr
09:00 - 17:00
06.04.2024
Sa
09:00 - 17:00
07.04.2024
So
09:00 - 17:00
23.05.2024
Do
09:00 - 17:00
24.05.2024
Fr
09:00 - 17:00
25.05.2024
Sa
09:00 - 17:00
26.06.2024
Mi
09:00 - 17:00
27.06.2024
Do
09:00 - 17:00
28.06.2024
Fr
09:00 - 17:00
27.09.2024
Fr
09:00 - 17:00
28.09.2024
Sa
09:00 - 17:00
29.09.2024
So
09:00 - 17:00
25.10.2024
Fr
09:00 - 17:00
26.10.2024
Sa
09:00 - 17:00
27.10.2024
So
09:00 - 17:00
21.11.2024
Do
09:00 - 17:00
22.11.2024
Fr
09:00 - 17:00
23.11.2024
Sa
09:00 - 17:00
17.01.2025
Fr
09:00 - 17:00
18.01.2025
Sa
09:00 - 17:00
19.01.2025
So
09:00 - 17:00
07.03.2025
Fr
09:00 - 17:00
08.03.2025
Sa
09:00 - 17:00
09.03.2025
So
09:00 - 17:00
10.04.2025
Do
09:00 - 17:00
11.04.2025
Fr
09:00 - 17:00
12.04.2025
Sa
09:00 - 17:00
22.05.2025
Do
09:00 - 17:00
23.05.2025
Fr
09:00 - 17:00
24.05.2025
Sa
09:00 - 17:00


Weitere spannende Kurse

Sven Kruse
249 CHF

Rolf Leuenberger
229 CHF

Marco Congia
549 CHF

Marco Congia
289 CHF

Viszerale Therapie der Lunge · 05.12 - 06.12.2022
Marco Congia
549 CHF

Marco Congia
549 CHF

Marco Congia
549 CHF

Marco Congia
549 CHF

Marco Congia
549 CHF

Sven Kruse
269 CHF