Osteopathische Behandlung der Aktivitätszustände von Hohlorganen

Organcharakter, Biomechanik, therapeutische Beziehung

Als Kliniker der inneren Organe fragen wir uns: Was braucht ein Organ? Wie und wann kann es behandelt werden? Die inneren Organe sind so unterschiedlich in ihrem Charakter und in ihrer Lebensweise, dass wir neben ihren Gemeinsamkeiten gleichzeitig ihre Unterschiedlichkeit betonen werden. Der Dünndarm als klassisches Hohl-Organ und Darmrohr drückt Gesundheit und Krankheit anders aus als eine blut-gefüllte Leber oder ein elektrisch aktives Gehirn. Entsprechend wird die Behandlung sich dem Organcharakter anpassen. Es lohnt sich, in der manuellen Untersuchung und Behandlung, die Frage zu stellen, wie ein Organ seine Gesundheit und Krankheit ausdrückt. Das Seminar eröffnet Möglichkeiten die Aktivitätszustände von Hohlorganen kennen zu lernen und erste Behandlungsansätze zu erkunden.

Inhalt

  • Grundlegende Aspekte bei der Behandlung von Hohlorganen
  • Die Balance von Dynamik und Stabilität im Organsystem
  • Diagnose und Behandlung: Hyper- und Hypo-Aktivität
  • Organcharakter in der Palpation und Behandlung
  • Zugangserlaubnis erarbeiten
  • Gewebliche und funktionelle Behandlungsansätze verbinden
  • Gestaltung der therapeutischen Beziehung in der Organbehandlung

Praxisteil: Aktivitätszustände von Hohlorganen diagnostizieren. Behandlung von Hypo- und Hypoaktivität.

Ziele

  • Die TeilnehmerInnen können die Bedeutung der Aktivitäts- und Füllungszustände der Organe erkennen und palpieren.
  • Die TeilnehmerInnen entwickeln mechanische Weisen die intrinsische Mechanismen der Organe gezielt zu unterstützen
  • Die TeilnehmerInnen erlernen die Anwendung des biomechanischen Krankheitsmodells im Rahmen der therapeutische Berührung und therapeutische Beziehung

Bemerkung

Zur idealen Kursvorbereitung empfehlen wir das Buch von Peter Levin D.O. "Osteopathische Behandlung der Organaktivität".

Kursdaten

09.06 - 10.06.2023
Fr, Sa
09.06.2023
Fr
09:00 - 17:00
10.06.2023
Sa
09:00 - 17:00


Weitere spannende Kurse

Sven Kruse
249 CHF

Rolf Leuenberger
229 CHF

Marco Congia
549 CHF

Marco Congia
289 CHF

Viszerale Therapie der Lunge · 05.12 - 06.12.2022
Marco Congia
549 CHF

Marco Congia
549 CHF

Marco Congia
549 CHF


Sven Kruse
269 CHF

Peter Levin
550 CHF