Lymphkinetics by physio2brain: Kinesiologische Tapeanlagen in der Ödem- und Fibrosetherapie

In diesem Tagesseminar geht es um die Techniken der kinesiologischen Tapeanlagen und wie sich mit ihrer Hilfe das Lymphgefässsystem und das Gewebe beeinflussen lassen. Auf der Grundlage der Anatomie des Lymphgefässsystems werden die Anlagen für die einzelnen Körperabschnitte hergeleitet und anhand von Fallbeispielen konkretisiert. Zusätzlich werden die Techniken zur Fibroselockerung, die auch in der Narbentherapie angewendet werden können, integriert. Der theoretische Anteil wird in diesem Kurs bewusst klein gehalten. Wir vermeiden einen reinen Frontalunterricht. Der Kurs wird ein intensiver Fachaustausch zwischen den Teilnehmern und dem Referenten in Diskussionsrunden und Fallbeispielbearbeitungen erzielt werden.

Inhalt

  • Herleitung verschiedener Anlagetechniken auf der Grundlage der Anatomie und Physiologie der Lymphsysteme und der Therapieansätze der kinesiologischen Tapes
  • Demonstration der Anlagetechniken
  • Fallbeispieldiskussionen
  • Beantwortung offener Fragen / Diskussionen im Plenum

Praxisteil: Umfangreicher Praxisteil zum Anwenden der vorgeführten Tapeanlagen, direkte Korrekturen und Tipps durch den Referenten Erarbeitung von Behandlungsstrategien anhand von Fallbeispielen

Ziele

  • Sie erweitern Ihr Technikrepertoire im Rahmen der Entstauungstherapie zur Unterstützung oder (teilweise) auch als Ersatz der Techniken der Manuellen Lymphdrainage (Vodder, Asdonk, Földi …).
  • Sie können die erlernten Techniken in der täglichen Therapiepraxis durch die Erarbeitung von Behandlungsstrategien direkt anwenden.
  • Beantwortung offener Fragen / Diskussionen im Plenum

Termine

Tag Datum Zeit von - bis
Montag 28.10.2019 09:00 - 17:00

Weitere Kursdaten

Tag Datum
Samstag 06.07.2019 Details

Kein passendes Kursdatum gefunden?

Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und erhalten Sie eine Benachrichtigung, sobald neue Kursdaten zu diesem Kurs hinzugefügt werden.

asca
emr

Unsere Weiterbildungen und Kurse entsprechen den Anforderungen der Fort- und Weiterbildungsordnung des EMR und asca.