Lymphkinetics by physio2brain: Atem- und bewegungstherapeutische Techniken in der Ödemtherapie

In diesem Tagesseminar werden mit der Atem- und Bewegungstherapie zwei Fördermechanismen in den Mittelpunkt gestellt, die in der klassischen MLD-Therapie häufig viel zu kurz kommen. Die Ideen, die Frau Bartetzko-Asdonk von der Kombination der Manuellen Lymphdrainage mit Griffen der Bewegung bereits hatte, werden aufgegriffen und anhand vielfältiger Techniken auf die Gelenke des menschlichen Körpers übertragen. Ergänzende Massnahmen aus der Viszeraltherapie fließen hier ebenfalls mit ein. Der theoretische Anteil wird in diesem Kurs bewusst klein gehalten. Auch soll dabei ein reiner Frontalunterricht vermieden werden, sondern ein intensiver Fachaustausch zwischen den Teilnehmern und dem Referenten in Diskussionsrunden und Fallbeispielbearbeitungen erzielt werden.

Inhalt

  • Überblick der Anatomie des Lymphsystem: wichtige Lymphknotenstationen, Abflusswege / Umleitungswege, mögliche Engpässe des Lymphabflusses, Fördermechanismen.
  • Erarbeitung von Behandlungstechniken und -abfolgen für verschiedenen Fallbeispiele: sekundäres Armlymphödem nach Mamma-Ca mit/ohne Axillarevision, sekundäres Beinlymphödem nach Uterus-/Prostata-Ca mit Inguinal- oder Iliakalrevision oder auch Radiatio der Inguinalregion, Beispiele aus der Traumatologie.
  • Erweiterung der klassischen Bauchtiefdrainage um 3-dimensionale Atem- und Bewegungstechniken zur Aktivierung der Organdrainage: Schwerpunkt Leber, Niere und Darm.
  • Manuelle Gewebe- und Gelenktechniken zur Verbesserung des Lymphflusses durch die Lymphknoten und im Lymphgefäßsystem: Schultergürtel und Axillaregion, Ellenbogen und Handgelenk, Hüft- und Kniegelenk sowie OSG (weitere Techniken in Teil 3 der Reihe).
  • Fallbeispieldiskussionen

Praxisteil: Anwendung der vorgeführten Methoden und Techniken, direkte Korrekturen und Tipps durch den Referenten. Erarbeiten von Behandlungsstrategien anhand von Fallbeispielen.

Ziele

  • Erweiterung des Technikrepertoires im Rahmen der Entstauungstherapie zur Unterstützung oder auch als Ersatz der Techniken der Manuellen Lymphdrainage (Vodder, Asdonk, Földi …).
  • Erarbeitung von Behandlungsstrategien unter Berücksichtigung aller 5 Fördermechanismen des Lymphsystems.
  • Direkte Anwendbarkeit der erlernten Techniken in der täglichen Therapiepraxis.
  • Beantwortung offener Fragen / Diskussionen im Plenum

Termine

Tag Datum Zeit von - bis
Samstag 23.02.2019 09:00 - 17:00

Weitere Kursdaten

Tag Datum
Montag 08.07.2019 Details
Sonntag 27.10.2019 Details

Kein passendes Kursdatum gefunden?

Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und erhalten Sie eine Benachrichtigung, sobald neue Kursdaten zu diesem Kurs hinzugefügt werden.

asca
emr

Unsere Weiterbildungen und Kurse entsprechen den Anforderungen der Fort- und Weiterbildungsordnung des EMR und asca.