Manuelle Lymphdrainage (MLD) und Komplexe physikalische Entstauungstherapie (KPE) Ausbildung

Ausbildung zum dipl. Lymphdrainage-Therapeut (EMR Methode Nr. 111 / ASCA Nr. 202) - Bestandteil EMR Methode Nr. 33

In dieser 22-tägigen Ausbildung lernen Sie die korrekte Anwendung der manuellen Lymphdrainage (MLD) und komplexen physikalischen Entstauungstherapie (KPE). Die Ausbildung ist in 4 Modulen aufgeteilt, wobei die Module 1-2 auch einzeln gebucht werden können. Die manuelle Lymphdrainage ist eine Massagetechnik, mit der Lymphstauungen im Gewebe beseitigt, sowie Schmerzen und Entzündungen gelindert werden. Das Immunsystem wird in seiner Funktion gestärkt und die Schlacken werden abtransportiert. Dies wird durch spezielle Handgriffe und Bandagen erreicht, um den Abtransport der Lymphe zu fördern. Die Kompressionsbandage fördert zusätzlich den Abtransport der Lymphe und das Erhalten der Entstauung nach der manuellen Lymphdrainage. Die Kompression ist wesentlicher Bestandteil für die optimale Behandlung einer lymphologischen Erkrankung. Mit Griffen der manuellen Lymphdrainage werden die Haut und das Unterhautfettgewebe mit unterschiedlichem Druck behandelt. Mit rhythmischen, kreisenden oder pumpenden Bewegungen werden die Lymphgefässe angeregt und das Ödem verschoben, womit der Transport der Lymphe begünstigt wird.

Inhalt

  • Geschichte und Entwicklung der manuellen Lymphdrainage
  • Ursprung und Entwicklung der Therapieform und deren Gründer wie Vodder und Földi.
  • Grundsätze, Konzepte und Wirkungsweisen der Manuellen Lymphdrainage
  • Einführung in die anatomischen, physiologischen und pathologischen Grundlagen
  • Anregung der Motorik und Kapazität der Lymphgefässe
  • Abtransport überschüssiger Gewebsflüssigkeit
  • Effekte wie Schmerzreduktion, Entwässerung, Entgiftung, Entstauung, Beruhigung und Anregung des Immunsystems
  • Grundbehandlung am Gesunden (Modul 1 und 2)
  • Indikationen, Kontraindikationen und Grenzen der Manuellen Lymphdrainage
  • Das theoretischen Wissen in praktischem Umgang mit den verschiedenen pathologischen Ödemen und Krankheitsbildern umsetzen.
  • Therapeutischer Prozess
  • Erlangen der Fähigkeit, Behandlungskonzepte zu erstellen und krankheitsspezifische Behandlungen auszuführen
  • Behandlungstechniken und Patientenanleitung: Grifftechniken: u.a. kreisförmige Oberflächenmassage, Pump-, Kreis- und Druckbewegungen, Spezialgriffe zur Transporterhöhung. Lokalisation, Richtung, Rhythmus, Tempo und Druck/Intensität der Behandlungstechniken. Patienteninformation: u. a. Selbsthilfeübungen

Voraussetzung

Medizinische Grundlagen 150 Stunden (oder gleichwertige medizinische Ausbildung)

Bemerkung

Diese Ausbildung ist Bestandteil der EMR Methode Nr. 33. Nach der Ausbildung können Sie sich zur internen mündlichen und schriftlichen Prüfung zum dipl. Lymphdrainage-Therapeut (EMR Nr. 111) anmelden. Prüfungskosten CHF 590.- inkl. Diplom nach bestandener Prüfung. Prüfungsdaten 9. - 11. November 2023.

Kursdaten

13.04 - 14.10.2023
Do, Fr, Sa
13.04.2023
Do
09:00 - 17:00
14.04.2023
Fr
09:00 - 17:00
15.04.2023
Sa
09:00 - 17:00
11.05.2023
Do
09:00 - 17:00
12.05.2023
Fr
09:00 - 17:00
13.05.2023
Sa
09:00 - 17:00
01.06.2023
Do
09:00 - 17:00
02.06.2023
Fr
09:00 - 17:00
03.06.2023
Sa
09:00 - 17:00
23.06.2023
Fr
09:00 - 17:00
24.06.2023
Sa
09:00 - 17:00
06.07.2023
Do
09:00 - 17:00
07.07.2023
Fr
09:00 - 17:00
08.07.2023
Sa
09:00 - 17:00
25.08.2023
Fr
09:00 - 17:00
26.08.2023
Sa
09:00 - 17:00
07.09.2023
Do
09:00 - 17:00
08.09.2023
Fr
09:00 - 17:00
09.09.2023
Sa
09:00 - 17:00
12.10.2023
Do
09:00 - 17:00
13.10.2023
Fr
09:00 - 17:00
14.10.2023
Sa
09:00 - 17:00


Weitere spannende Kurse

Sven Kruse
249 CHF


Lara Mandioni
189 CHF

Sven Kruse
300 CHF

Rolf Leuenberger
450 CHF

Paola Gianelli
269 CHF

Rolf Leuenberger
229 CHF

Paola Gianelli
249 CHF

Paola Gianelli
249 CHF

Sven Kruse
269 CHF