Die klassische chinesische Denkweise (1. Säule ICCM)

Die 1. Säule der integrativen klassischen chinesischem Medizin (ICCM): Die klassische chinesische Denkweise mit Dr. med. Sandi Suwanda

Die Kursreihe ICCM richtet sich an alle TCM-Akupunkteure (mit und ohne Kenntnisse in der Kräutertherapie). Die Kursreihe ermöglicht die Vereinfachung der klassischen chinesischen Rezepturen kennenzulernen und klinisch anzuwenden unter Anweisung des Dozenten. Das Ziel von Kräuterverschreibung ist, dass bessere und anhaltendere Therapieerfolge bei allen chronischen Erkrankungen, Allergien, chronischen Entzündungen und Autoimmunerkrankungen erzielt werden. Diese Ausbildung ist für TCM-Akupunkteure mit Kenntnissen in Kräutertherapie genau so geeignet wie für TCM-Akupunkteure ohne Kenntnisse in Kräutertherapie. Der Dozent leitet Schritt für Schritt in die Thematik und Anwendung der integrativen klassischen chinesischen Medizin ein. Anhand der RAC-Medikamententestung können die richtigen Rezepturen einfach erkennt werden. Weiter werden mittels RAC die Konstitutionstypen für den bestmöglichen Erfolg korrekt bestimmt. Seelische Traumata können ebenfalls durch RAC entdeckt und behandelt werden. Zudem lernen sie die richtige Anwendung der Master Tung Technik um chronische Schmerzen zu behandeln sowie chronische Entgleisung der Qi-Dynamik wieder in die richtige Richtung zu lenken. ICCM Säule 1: Zhang Zhong Jing (150-219) hat das Buch Shang Han Za Bing Lun (die Abhandlung über Kälteschädigung und komplexe Krankheitsbilder) als praktisches Buch verfasst. Er hat sich beklagt, dass es zu der Zeit zu wenig gute fähige Ärzte gab, um die Epidemie mit 70%iger Sterberate zu verhindern! Die gleiche Frage nach guten und fähigen chinesischen Ärzten sowie Therapeuten stellt sich in der heutigen Zeit genauso wie damals zu der späten Han-Dynastie. Dieses Weiterbildungsprogramm wird so gestaltet, dass die Lernenden sofort unter klinischen Bedingungen mit den klassischen Rezepturen und deren Anwendung vertraut gemacht werden. Das Motto unseres Programms lautet: „Erst die Praxis, dann folgt die klassische theoretische Erklärung“. Dieser Kurs ist die erste von sieben Säulen der integrativen klassischen chinesischen Medizin (ICCM).

Inhalt

  • Das Konzept des Yang und des Yin. Klinische Beispiele
  • Die fünf Geschmäcker und die Bedeutung in der 5 Wandlungsphase
  • Die Vorstellung des Tang Ye Jing (Klassiker der Suppe und Dekokte)
  • Die therapeutische Anwendung der 5 Wandlungsphase
  • Die 5 Pathologie der Reihenfolge innerhalb der 5 Wandlungsphase
  • Die 4 Qi-Dynamik im Organismus (Nei Jing Su Wen kap.68)
  • Aus 1 Yuan Qi zu 6 Transformationen des Qi
  • Die Schlüsselsymptome des Liu Jing Systems (6 Konformationen)
  • Die wichtigen Kräuter und Rezepturen des Liu Jing Systems

Praxisteil: Live-Demonstrationen und Behandlungen der Kursteilnehmenden und Patienten durch den Dozenten.

Ziele

  • Sie kennen die erste Säule der integrativen klassischen chinesischen Medizin.

Kursdaten folgen


Weitere spannende Kurse

Pascale Barmet
269 CHF

Rolf Leuenberger
229 CHF

Pascale Barmet
2790 CHF


Dr. med. univ. (A) Sandi Suwanda
289 CHF

Pascale Barmet
269 CHF

Sven Kruse
249 CHF

Dr. med. univ. (A) Sandi Suwanda
899 CHF

Dr. med. univ. (A) Sandi Suwanda
289 CHF

Sven Kruse
269 CHF